reflections

Warum? Weil sie mich so nannten wie sie mich sahen.. Es ist lange her, aber was man einmal sagt kann man nicht mehr zurück nehmen, oder wie heißt es so schön? Es war das erste mal auf Klassenfahrt. Ich stand da im Bikini, wir sollten in die Nordsee und ich legte mein Handtuch ab, so als wäre alles normal. Alles war noch okay. Noch. Dann kam ich nach ein paar Minuten wieder aus dem Wasser. Ganz normal. Hinterher Duschen usw. Nichts Besonderes. Ich ging wieder mit einer Freundin über den Flur und dann fing sie plötzlich an: "Du Phia? Also.. naja.. du?" Ich war bisschen verwirrt und wusste nicht was los war. Aber ich sagte nichts. "Also die Jungs.. naja.. die haben über dich geredet!" Ich wurde neugierig: "Wie geredet?" Und dann kam DIE Antwort: "Naja, also das hat mir Jemand erzählt, das die Jungs meinten, du hättest fette Oberschenkel und wärst dick da und da. Und Malte meinte du hättest Cellulite."  W-w-WAS? Ich war geschockt. Ich dachte.. aber.. ich .. nein! Ich war doch nicht dick! Ich war 12! Und.. und die Jungs reden so über mich?  Ich fing das Erste mal in meinem Leben an mir ernsthaft Gedanken über meine Figur zu machen. Ich habe mich geschämt wieder in Shorts in dem heißen Sommer vor den Jungs rum zu laufen. Und vor allem als ich meine Freundin noch fragte "Aber das habe ich doch nicht oder??" Da kam nur ein "..naja..  hmm.. neee. " Das sagt man dann, wenn man seine Freundin nicht verletzten will. Irgendwie fing es so an. Das ist lange her, aber ist eines der wenigen Sachen, die in meinem Kopf verankert sind. Aber es ging weiter. Klar gibt es immer diese "dumme Jungs Sprüche" komisch aber, dass sie es wieder und wieder sagten und ich sah. Ich schaute in den Spiegel und ich sah diese Beine. DIESE fetten Oberschenkel und den Bauch und alles .. ihh. Widerlich. Dann haben wir ende der 8ten Klasse ein Grillen gemacht. Es war so eine Art Abschlusstreffen, weil wir einen neuen Klassenlehrer bekamen.  Was stand auf dem Plan? Grillen, dann Drachenboot fahren und ... schwimmen-.- Nun ja. Ich muss dazu sagen, ich bin eine Wasserratte. So doof das klingt aber ich liebe schwimmen. Dabei tue ich es immer weniger. Als ich in die Grundschule kam, da habe ich mit dem Schwimmen angefangen und mit meiner Schwester bis Anfang der 5ten Klasse Leistungsschwimmen gemacht. Das heißt 2 Stunden Training ohne Pause usw. Wettkämpfe unter einander und ich habe es geliebt. Wasser war und ist schon immer mein Element gewesen (: Aber anscheinend wurde meine Wasserliebe mir zum Verhängnis. Als wir an diesem Nachmittag gegrillt hatten und dieses komische Boot gefahren sind, hieß es, wir dürften jetzt ins Wasser. Ich war zwar die erste die rein sprang, aber nicht die Einzige die schwimmen ging. Als ich immer mal wieder aus dem Wasser kam, spürte ich die Blicke von Malte und denen anderen 2 Jungs. Im Grunde ist Malte ein Arsch. Beleidigt Mädchen oft und er sagt immer was er denkt. Also auch wie er andere findet und so. Leider.. denn ich will das ehrlich gesagt nicht wissen, was er über mich denkt. Als wir dann geschwommen waren und ich wieder Richtung Kabine ging meinte Malte, mein Monokini sei aber sehr eng. Also ihr kennt diese Teile sicher. Wie ein Badeanzug, nur an den Seiten offen. Ganz heißen Teil :D Aber ich fand es damals so hübsch :// Wusste ich ja nicht, wie verdammt kacke ich in sowas aussehe. Dann meinte er noch, man würde meine Oberschenkel sehen. Na und? Ich kann wohl schlecht in Jeans schwimmen, doch dann fügte er hinzu: "Man kann deine dicken Oberschenkel sehen" Und hinterher erzählte mir wieder eine Freundin, die Jungs würden meinen, ich hätte Dellen in den Oberschenkel und wäre fett.  Danke! Ja, danke sehr!  Wenn man die Wahrheit so schön hintenrum gesagt bekommt, fühlt man sich doch gleich viel besser o.O So ging das weiter.  Manchmal, wenn ich in die Klasse ging, da kam wieder einer dieser Jungs auf mich zu und meinte manchmal "Was hast du denn an? Das sieht aber eng aus. Zu eng^^" Schön! Danke nochmals-.-  Und immer wieder wurden mir Sachen erzählt die über meine Figur gelabert wurden. Schrecklich Dann wurde ich nur noch in meiner Klasse gehänselt. Alle haben mich weggestoßen und mich verabscheut. Meine ehemals "beste Freundin" hielt zu den Jungs, ich war allen scheiß egal und bis heute wunder ich mich, das ich das alles durchgehalten habe.  Heute mögen wir uns. Alle.. also im Grunde genommen.  Klar Streit, Zickenterror, sowas gibt es überall. Aber die Jungs, sie haben mich akzeptiert und ich glaube das hat mir sehr geholfen.  Und wenn dann werden nur noch Witze über meine Oberweite gemacht. Aber da kann ich ja nichts für. Doch mit den Gedanken über mein Gewicht ging es weiter.  Irgendwann kam das dann.  Die Waage stand plötzlich in meinem Zimmer.  Jeden Morgen wiegen.  Jeden Morgen hoffen und bangen.  Jeden Morgen die Zahl auf dem Display der Waage, die über meinen Tag bestimmt.  Wird es ein guter oder schlechter Tag.  Muss ich hungern, fasten oder darf ich mir einen Salat gönnen?  Verfalle ich in Fressattacken oder habe ich Kontrolle über mich. Das geht schon eine halbe Ewigkeit so.  Manche nennen es Essstörung, andere nennen es gestörtes Verhalten..  what ever. Für mich ist es nichts der Gleichen.  Wenn ich sagen würde, ich hätte eine Essstörung, dann wäre das meine Meinung, aber nicht eine ärztliche Feststellung.  Keiner weiß so genau über mein Essverhalten bescheid.  Meine Mutter wird immer wieder neugierig, quatsch mir auf ich müsse nicht abnehmen, obwohl sie keine Ahnung hat, wovon sie da redet. So lebe dahin. Jeden Tag das Gleiche.  Ich habe eine Armband.  Es ist rosa bzw bisschen rot und steht für mich für Ednos.  Also eine "Mischung"  Denn wie soll ich das definieren, wie ich esse, wenn ich mal fresse und alles bleibt drin, mal fresse und alles wieder auskotze (wobei das öfter der Fall ist) und mal esse ich gar nichts. Über 4 oder 5 Tage.  Alles durcheinander und eben gestört-.- Ja ja, ich gestörtes Wesen. Nun ja.  So fing es an.  So geht es weiter.  Und so soll es sein.  Ich bin Phia, eigentlich ein normales Mädchen..  aber was ist schon normal? 


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung