reflections

so. dieser post handelt mal über meine gefühle. nur über meine gefühle. ja, jetzt nicht was meine gefühle angeht über meinen körper oder gefühle über die schule oder den alltag bla bla.. nein! dieser post handelt um einen jungen.

ich fang mal an ein bisschen zu erzähle.. nun ja. dieser junge beschäftigt mich, oft, sehr oft. ich denke jeden tag mindestens einmal an ihn. das ist alles ein bisschen kompliziert, aber ich fange mal von vorne an.

eines tages sah ich in meinem account in svz, das ich eine neue freundschaftseinladung habe. nichts weltbewegendes. also nahm ich an und schaute mir diesen typen mal an. ich wollte schon ganz fröhlich antworte und alles und mich für den add bedanken, bin dann aber noch mal auf seine seite gegangen. ich las einiges über ihn und wie es ihm so geht und ich entschied mich, meinen dank ein bisschen anders zu formulieren als vorher. nicht mehr so lustig und fröhlich, eher bescheidener. er schrieb rasch zurück und fragte mich wie es mir geht. so kamen wir ins gespräch, kamen schnell auf meine und seine probleme zu sprechen und ich hatte vertrauen zu ihm. bzw dieses vertrauen habe ich immer noch. dann schrieben wir lange nachrichten. sprachen über viele dinge, vieles was ihn beschäftigte, vieles was mir sehr nahe ging. eines tages passierte es ziemlich schreckliches für mich. ich fand heraus dass meine freundin, also ein mädchen aus meiner klasse, meinen blog liest. ich habe ihren blog durch zufall in einer gruppe gefunden und mir den link gespeichert, aber das sie auch meinen blog kennt und liest, das habe ich nie geahnt. eines tages hatten ich und diese freundin streit, ich beschimpfte sie als schlampe und miststück in meinem blog, weil sie sehr sehr schlecht über mich geredet hatte. sie las das dann und schrieb in ihrem blog sowas wie eine "verteidigung" also das das ja ihr problem sei, wenn sie so über mich redet und das das auch so war was sie über mich geredet hat. und ich las das dann. und in dem moment wo ich ihren blog geöffnet habe und gelesen habe was sie zu meinem post denkt, da wusste ich sie liest meinen blog. ein mädchen aus meiner klasse liest meinen blog, der sie eigentlich einen feuchten kehrig angeht. ich war verzweifelt. ich habe geweint und war am boden zerstört. denn in meinem blog, da habe ich so viel rein geschrieben und offenbart. was das ritzen anging, wegen meinem essverhalten, jeden streit mit meiner mutter, das mein vater mich hasst und ich ihn hasse. wisst ihr, ich habe meinen blog wie ein tagebuch über jede kleinigkeit geführt, die mich irgendwie beschäftigt hat. und diese mädchen aus meiner klasse weiß alles und hat alles eiskalt mit gelesen. ich war so fertig als ich das erfuhr, das ich diesem jungen aus svz dann eine nachricht schrieb. ich schrieb diesem jungen was passiert war, dass ich ihn brauche. das ich nur ihm vertrauen kann und das ich seinen rat brauche. ich schrieb diesem jungen meine gefühle und das ich verzweifelt war. am nächsten tag hat er dann geantwortet. er hat sich schwere vorwürfe gemacht, das er meine nachricht nicht noch am selben abend beantwortet hat. er hat sich dafür verantwortlich gemacht, das es mir am nächsten tag immer noch so mies ging. er war für mich da. wir haben immer weiter geschrieben und ich glaube dieses eine erlebnis, das hat mir sehr gezeigt, das er immer für mich da sein wird. klingt nach einem wundervollen jungen finde ich. aber so einfach und toll ist das auch nicht. denn er macht sich schlecht. immer ständig und überall.

ihr müsst euch das so vorstellen: ihr habt gute laune, schreibt dem jungen, er habe ein schönes lächeln und seine letzte nachricht wäre süß gewesen. dann kommt von ihm DAS als antwort: "mein lächeln ist nicht ansatzweise süß, sag sowas nicht. und meine nachrichten sind doch nicht süß. ich versuche nur die zu helfen und das ich dir nie ganz helfen kann, das ich schlimm genug. also ist nichts süß an meinen nachrichten. ich bin ein versager und mache so viel falsch im leben. da kann ich nicht "süß" sein, geschweige denn meine nachrichten!" .. ja! das kommt dann als antwort und ich habe schlechte laune. ich sage ihm 3000 mal, das das mein ernst war, das er wohl süß ist und seine nachrichten auch, aber sagt immer und immer wieder das gegenteil. dann schreibt er mir, das ich ihm viel bedeute und ihm total wichtig bin, aber im nächsten moment macht er sich wieder schlecht und ich weiß nicht mehr weiter. im moment schreiben wir nicht sehr viel. ich muss noch 4 nachrichten von ihm beantworten. also wir schreiben immer so viel, das das nicht alles in eine svz-nachricht passt. das heißt unsere nachrichten sind zu lange und ich muss die teile in 4 verschiedenen nachrichten schicken. also das schreiben mit ihm gibt mir viel. er versteht mich. er ist für mich da. er schreibt mir total liebe und süße dinge und er gibt mir immer wieder das gefühl ich sei eigentlich mehr wert, als ich mir je vorstellen kann. und gestern abend, ja .. da hat er mir wieder eine sms geschrieben. ich habe einmal seine handynummer bekommen, falls etwas ist und ich ihn brauch und er nicht on ist. und dann hatte ich ihm einmal geschrieben, weil ich sofort internet aus machen musste und nicht mehr tschüss sagen konnte. das musste ich ihm dann per sms sagen. und seit dem schreiben wir immer. zum beispiel hat er mir diesen spruch geschrieben und ich liebe ihn dafür. denn dieser spruch ist so toll: du bist der buntstift, der farbe in mein graues leben bringt und ich idiot radiere die farben weg.. ja, über sowas darf ich mich freuen, wenn ich morgens aufwache und das lese. und gestern abend, da haben wir wieder lange geschrieben. er war so lieb und ich fand es schön mit ihm zu schreiben. zuletzt meinte er zu mir "Liebes, ich mache mir Sorgen um dich. Pass auf dich bitte auf. Ich würde dich jetzt zu gerne an meiner Seite haben und neben dir einschlafen..<3"

wirklich süß. nun ja. ich habe zurück geschrieben und es kam nichts mehr zurück. die unterhaltung war zuende und ich war ein bisschen enttäuscht. dann habe ich versucht zu schlafen und ich war noch mehr als 2 Stunden wach, denn ich habe ständig über seinen satz nachgedacht. komisch oder? mich beschäftigt das mehr als ich will muss ich gestehen. aber ich weiß nicht was ich denke soll. nicht das ich in liebe, nein so ist das nicht. aber er gibt mir eben so ein besonderes gefühl und ich weiß wohl nicht damit umzugehen. jaha, fast peinlich._. und jetzt habe ich ihm nicht mehr geantwortet, obwohl ich ihm eigentlich noch zurück schreiben sollte in svz und jetzt wartet er sich er schon und ich? ich sitze hier und weiß nicht was ich tun soll. er ist im moment der junge in meinem leben, der am meisten verändert und mir am meisten gut tut. hmm.. und weit weg wohnt er auch nicht von mir. es sind "nur" 40 minuten.. und irgendwie sollten er und ich uns eigentlich mal treffen, aber ich glaube vor so einem treffen habe ich viel zu viel angst. und dann habe ich heute nachmittag den film "LoL" gesehen. so ein wundervoller film und so eine wundervolle geschichte finde ich. und der junge. der schauspieler Jeremy Kapone.. soo süß. das hat mich alles sofort an mich und diesen jungen aus svz erinnert. hach, total bescheuert oder? ._.

so, das beschäftigt mich im moment. und eigentlich total uninteressant, ich weiß. aber ich musste das jetzt mal loswerden und am besten ihr lest das alles gar nicht durch. denn das ist es nicht wert..

küsschen.♥

1.2.11 20:54

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


skinny-kitten-nala / Website (2.2.11 11:01)
Kennst deine klassenkameradin denn immernoch deinen blog oder hast du gewechselt? weil ich hoffe dass die das nicht liest. nachher macht sie sich lustig über dich Da hat dir wohl jemand den Kopf verdreht Ja das mit den selbstzweifeln kennen wir doch denk ich alle, oder? Er ist sehr viel für dich da. vllt kannst du für ihn da sein und etwas von seinen selbstzweifeln auslöschen. einfach nicht aufgeben, denn das hört sich sehr viel versprechend an!
Lg und einen shcönen Tag wünscht dir,
Nala

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung